Montag, 8. August 2011

Planet der Affen

Taylors erste Worte, nachdem er wieder sprechen kann: "Get your stinking paws off me, you damned dirty ape."
Es gibt ja von "Planet der Affen" schon einige Remakes, die jedoch in meinen Augen nicht an das Original heranreichen. Am Donnerstag, 11.08.2011 hat man nun die Gelegenheit sich vier der fünf Original "Planet der Affen"-Filme (von 1967-1972) auf Kabel Eins anzusehen. Den letzten Film "Schlacht um den Planet der Affen" (USA 1973) sendet Kabel Eins nicht, was einerseits schade ist, denn dann hätte ich alle Sequels komplett, andererseits ist der letzte Film aber auch der Schlechteste.



Der Filmabend beginnt um 21:40 Uhr mit "Planet der Affen" (USA 1967). Weiter geht es mit "Rückkehr zum Planet der Affen" (USA 1969) um 23:40 Uhr, "Flucht vom Planet der Affen" (USA 1971) um 1:25 Uhr und zu guter letzt um 3:00 auch noch "Eroberung vom Planet der Affen" (USA 1972). Ich werde alle vier Filme aufzeichnen (und natürlich später auch ansehen), obwohl für mich eigentlich der erste (und evtl. noch der zweite) Teil der Beste ist.

Ich habe "Planet der Affen" zum ersten Mal 1969 im Kino gesehen. Unvergesslich ist mir das Ende, als Taylor die Freiheitsstatue entdeckt und erkennen muss, dass er sich auf der durch einen Atomkrieg zerstörten Erde befindet  und wie er nach dieser Erkenntnis die Menschheit verflucht, die die Zivilisation vernichtet hat. Das ist für mich bis heute eine der eindrucksvollsten Szene im Science Fiction Genre. Wenn man den Film bereits kennt, ist dieser Überraschungseffekt zwar weg, aber der Film ist und bleibt spannend und beeindruckt mich immer noch.

Der Film basiert übrigens auf der Novelle von Pierre Boulle  "Planet der Affen " (La planète des singes), die er 1963 geschrieben hat - von ihm stammt auch der Roman "Die Brücke am Kwai " (Le pont de la rivière Kwai), der ebenfalls verfilmt wurde (1957).

Keine Kommentare:

Kommentar posten