Montag, 14. Dezember 2009

Wir sind die Guten: Tatort München, Folge 749

Ein unerwarteter Schicksalsschlag katapultiert den Münchner Hauptkommissar Ivo Batic aus der Bahn: Nach einem schweren Autounfall leidet Batic an Gedächtnisverlust. Er erkennt weder seinen langjährigen Kollegen Franz Leitmayr, noch will er ihm vertrauen. Zu allem Übel gilt er auch noch als Hauptverdächtiger im Mordfall von Leah Wedel - einer Kollegin vom Rauschgiftdezernat -, die erschossen in ihrer Badewanne aufgefunden wird.... 
Ein Tatort am Sonntagabend gehört für mich einfach dazu. Ohne Tatort fehlt mir was, obwohl manche Folge gelegentlich nicht so prickelnd ist. Doch dieser Tatort aus München vom gestrigen Sonntag, mit dem Team Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitel), war ein echtes Highlight, er war einer der Besten in diesem Jahr. Packend und spannend vom Anfang bis zum Showdown am (überraschenden) Ende!

Ganz allgemein mag ich ja die Tatort-Folgen aus Münster am Liebsten, mir gefällt der Schauspieler Jan Josef Liefers so gut, aber da gab es 2009 leider nur zwei neue Folgen. Muss ich mir halt die Wiederholungen ansehen....

Für alle, die das Ende verpasst haben, hier ist die Lösung. (Ich habe die Schrift unsichtbar gemacht, um allen anderen den Spaß am Film nicht zu verderben. Um die Auflösung zu sehen, einfach den Text unten mit der Maus markieren.)
Es ging um Rauschgift, das aus der Asservatenkammer der Polizei stammte. Der Mörder von Leah Wedel war Richard Stolze, der Chef des LKA. Michalik vom Dezernat Rauschgift  und auch der Vater von Leah waren am Rauschgifthandel beteiligt.

Kommentare:

  1. Da kann ich mich nur anschließen: Der "Tatort" aus München war früher besser, vor allem als der Fitz noch mitgespielt hat. Die Folgen aus Münster bleiben die Besten. Axel Prahl und Jan Josef Liefers sind ein geniales Duo!

    AntwortenLöschen
  2. Eine Wiederholung dieser Folge wurde am Sonntag, 07.08.2011 in der ARD gesendet.

    AntwortenLöschen